IWA-PRo Region: Sondersitzung des Stadtrates Zeulenroda-Triebes zum Waikiki.

ZEULENRODA-TRIEBES.  Planungsleistungen sollen vergeben werden. Zuvor kommt am Montag der Hauptausschuss zusammen.Eine Sondersitzung des Stadtrates von Zeulenroda-Triebes hat der Bürgermeister Nils Hammerschmidt (IWA/Pro Region), am Montag, 20. Dezember, ab 19 Uhr im Schützenhaus Triebes in der Niederböhmersdorfer Straße anberaumt.

Rathaus: Zeulenroda

Von den ursprünglich geplanten 19 Tagesordnungspunkten sind aktuell zwei übrig geblieben. So soll nach der Beschlussfassung zur Tagesordnung nur eine weitere Entscheidung von den Stadträten getroffen werden.

Diese betrifft die Vergabe von Planungsleistungen für den Umbau der Thermen- und Erlebniswelt Waikiki. Hier sollen die Objektplanungen für Gebäude und Freianlagen sowie die Tragwerksplanung vergeben werden. Diese Beschlussvorlagen würden den Stadträten zur Sitzung als Tischvorlagen bereitgestellt. Dass heißt, dass diese den Mitgliedern des Stadtrates erst an diesem Abend in schriftlicher Form vorliegen.

Vor der Stadtratssitzung soll um 18 Uhr ebenfalls im Schützenhaus eine Sitzung des Hauptausschusses stattfinden.

Hier liegen den Mitgliedern mehrere Beschlüsse zur Aufhebung und Neufassung vor. Zu ihnen gehören die Vergabe der Leistungen zu den Brandschutzmaßnahmen im Kindergarten „Unterm Regenbogen“ und weitere Themen. Zudem sei ein Formfehler durch die Kommunalaufsicht bemängelt worden.

https://www.otz.de/regionen/greiz/zeulenroda-triebes-sondersitzung-des-stadtrates-zum-waikiki-id234107997.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.