IWA-Pro Region informiert: Preiserhöhung für Neukunden bei der Energieversorgung Greiz GmbH

Die Energieversorgung Greiz als regionaler Anbieter transferiert knapp die Hälfte ihrer Gewinne an die Greizer Freizeit- und Dienstleistungs GmbH und sorgt damit für die Aufrechterhaltung von Schwimmbad, Eisbahn, Vogtlandhalle usw. In der OTZ vom 09.12.2021 wurde daher darauf hingewiesen, dass sich diejenigen, die gerade von der Pleitewelle ihres Anbieters betroffen sind, überlegen sollten, ob sie nicht mit einem Wechsel zur Greizer Energieversorgung in ihre Region investieren wollen.

Wir berichteten ebenfalls am 09.12.2021 umfangreich über die Stabilität aber auch die  Zukunftsaussichten der Energieversorgung oder die Entwicklung der Preise bei der Diskussion des Beteiligungsberichts im Stadtrat Greiz. Es ist festzustellen, dass immer mehr Energieversorgungsunternehmen den Preiskampf verlieren, die Pleitewelle rollt. Die Energieversorgung Greiz GmbH übernimmt in Fällen der Insolvenz eines Energieanbieters sofort die Grund- und Ersatzversorgung vor Ort und schließt mit dem Neukunden einen Vertrag. Nun ist in der OTZ eine Bekanntmachung der Energieversorgung Greiz GmbH zu entnehmen, dass ab sofort ein neuer, deutlich höherer Nettopreis für Neukunden besteht. Das liegt daran, dass mit der Anzahl der Neukunden niemand rechen und entsprechend kalkulieren konnte, so dass für diese Neukunden der Strom jetzt unmittelbar und besonders teuer hinzugekauft werden muss, um die Versorgung sicherstellen zu können. Diese Weitergabe der gestiegenen Einkaufspreise an Neukunden ist unumgänglich, um Verluste für das Unternehmen zu vermeiden und sie fand daher auch die Billigung des Aufsichtsrates.

In der Kundeninformation auf der Homepage des Unternehmens weist der Geschäftsführer bereits auf ständig neue Preisrekorde am Energiemarkt hin. Er stellt aber auch klar, dass es 2022 noch keine Strompreiserhöhung (für Bestandskunden) gibt. https://www.evgreiz.de/

Obwohl wir bereits auf die zukünftige Verteuerung der Energie – also Strom und Gas – hingewiesen haben, kann sich also jeder Kunde generell darauf einstellen, dass die bekanntgegebenen Preise welche der Zukunft für alle Kunden sein werden. Bedenken sollte jeder Kunde, wenn er über einen Wechsel des Anbieters nachdenkt, aber auch, dass andere Anbieter am gleichen Markt einkaufen und ebenfalls die Preissteigerungen zu verkraften haben. Gewinne wollen die Anbieter auch weiterhin machen und sie unterstützen nicht in vielfältiger Weise Greiz. Es ist mithin immer auch eine Entscheidung des Herzens!

IWA Greiz: Andrea Jarling 21.12.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.