Artikel / Lions-Club Greiz / 02.07.2020

Die IWA schlägt bezugnehmend auf die heutige Pressekonferenz und der Eröffnung der “Greizer Körperwelten” dem Bürgermeister und dem gesamten Stadtrat vor, Dr. Gunther von Hagens in das Goldene Buch der Stadt Greiz zur Ehrung eintragen zu lassen. Wir sind der Meinung, dass diese Auszeichnung dazu beitragen könnte, die “Überlegungen” von Hagens zu einer Dauerausstellung zu bestärken. Abgesehen davon ist die Ausstellung äußerst bemerkenswert. Schauen Sie selbst!

Gedanken bezüglich meiner Berichterstattung „Greizer Körperwelten“

Drei Greizer Lions eröffnen mit Dr. Gunther von Hagens „Greizer Körperwelten“

Aufgrund einiger Irritationen im Netz bezüglich meiner Berichterstattung über den ersten Öffnungstag der Ausstellung „Greizer Körperwelten“ am zurückliegenden Sonnabend, der mit einem Rundgang in der Eishalle begann, möchte ich einige Gedanken aufgreifen. An der kleinen Runde nahmen Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos), der Landtagsabgeordnete Christian Tischner (CDU) und der engagierte Greizer Unternehmer Sven Heisig sowie mehrere Pressevertreter und das MDR- Fernsehen teil, geführt von Rurik Hagens, Sohn des Plastinators Dr. Gunther von Hagens. Dabei kam es auch zu einer herzlichen Begegnung mit dem Plastinator. Die drei genannten Greizer sind auch Mitglied des Lions Clubs unserer Stadt. Da ich meinen Beitrag für die Online-Seite des Lions Clubs geschrieben habe ist es nach wie vor aus meiner Sicht logisch, deren Mitgliedschaft hervorzuheben. Der Lions Club International ist nicht, wie bemerkt wurde, irgend ein kleiner Verein, der sich in den Vordergrund spielen möchte. Etwa 1,4 Millionen Mitglieder weltweit engagieren sich aus dessen Reihen im Rahmen humanitärer Aufgaben. (siehe Seite Lions Clubs International). So auch die Greizer Lions mit ihren 40 Mitgliedern, die sich seit nahezu zwei Jahrzehnten auf Gemeinde- Ebene beispielsweise für Menschen in Not oder für die Kinder- und Jugendarbeit mittels selbst erwirtschaftetem Spendenaufkommens engagieren. Insoweit betrachte ich die Anwesenheit von Lions auch als eine Ehrerbietung für Dr. Gunther von Hagens für sein weltweit einmaliges Lebenswerk.
Lassen wir alle Querelen hinter uns und sehen mit Freude den Monaten der Ausstellung entgegen.
Mein Vorschlag an die Stadträte wäre zu überdenken, Dr. Gunther von Hagens eine Ehrung zukommen zu lassen. Die einzigartige Leistung dieses Mannes hat seine einstige Heimatstadt nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit bekannt gemacht.

Christian Freund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.