Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit

Kommentar von Marius Koity vom 23.05.

Marius Koity kommentiert: Politik und Wirtschaft
Fotolia 50142162 XS copyright
Marius Koity über Finstral-Werkleiter Uwe Tietze, der nichts von Shows hält


In den letzten zwanzig Jahren habe ich viele Unternehmer, Geschäftsführer und Werkleiter über Landräte und Bürgermeister, die Baugenehmigungsbehörde und die Wirtschaftsförderung klagen gehört. Es waren meist Hintergrund­gespräche. Vergleichsweise selten hat es ein Firmenlenker gewagt, berechtigte Kritik an dem einen oder anderen Zustand zwecks Veröffentlichung zu äußern, denn "man weiß ja nie", wie gern argumentiert wurde. Lie- ber wurde noch einmal mit der Stadt oder dem Landkreis verhandelt - manchmal auch mit dem Hinweis, dass man ja schon kurz mit der Presse über das ungelöste Problem geredet habe. Das Primat der Politik wurde dann in Erster-Spatenstich-Bildern inszeniert, und wenn da Unternehmer eher gequält lächelten, wusste ich, dass sie diese Bilder gar nicht wollten.

Finstral-Werkleiter Uwe Tietze hält nichts von Show. Er fühlt sich für die Arbeitsplätze seiner Leute verantwortlich und äußert, was sie gefährden könnte - zu viel Büro­kratie. Ich will nicht wissen, wie viel Überwindung ihn das gekostet hat in Zeiten, in denen mancher schnell be­leidigt ist und dann meist für immer. Ich will nur hoffen, dass der italienische Konzern mit seiner europäischer Perspektive weiterhin zu seinen motivierten Mitarbeitern in Greiz hält. Zumal Konzerne, auch deutsche, auf die Region nicht angewiesen sind - wie das aktuelle Beispiel der Neoplan-Schließung in Plauen zeigt.
Quelle : OTZ

Hier gehts zum Originalartikel



Kontakt

IWA
Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit e.V.
Schönfelder Straße 6a
07973 Greiz

Telefon: 0 36 61/ 7 11 01
E-Mail: info@iwa-greiz.de

 

new-facebook-like-button

So Funktioniert eine Stadt/ Gemeinde

Infoblatt Stadt-Gemeinde

Mitgliederlogin