Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit

Kommetar zur Vereinsgründung Cossengrün

(K)ein Plan zu erkennen


 

 
 
 

Marius Koityüber eine bürokratische Entscheidung, die die Betroffenen zusammenschweißt

Der Cossengrüner Schulförderverein sollte am Mittwochabend eigentlich im Dorfgemeinschaftshaus ge­gründet werden. In solchen Häuser passieren am Lande nun mal die wichtigsten Dinge und ein Verein wird in Cossengrün nicht so oft aus der Taufe gehoben.

Den beherzten Schulförderern wurde der Zugang zum Dorf­gemeinschaftshaus allerdings verwehrt. Aus "sachlich-bürokratischen Gründen", wie Schulleiter Peter Heider die Situation pflicht­gemäß zu entschuldigen versuchte. Aus sachlich-herzlosen Gründen, wie sich der Eindruck aufdrängte. So saß man in der Dorfschule noch enger bei­einander - und zwar im Klassenraum, den die Schul­kinder seit Januar nicht mehr benutzen dürfen, weil es zu gefährlich für sie sei. Und jetzt bringt man lieber 38 Kinder aus den Oberland-Dörfern nach Greiz, statt Ersatz für zwei erkrankte Pä­dagogen nach Cossengrün zu delegieren. Es ist den Eltern und Großeltern der betroffenen Erst- bis Viertklässler nicht zu verdenken, dass sie im Handeln der verschiedenen
Behörden von der Stadtverwaltung über das Landratsamt bis zum Schulamt keinen Plan er­kennen. Außer jenem, dass die Ferdinand-Haußmann-Schule um jeden Preis dicht gemacht werden soll. Quelle: OTZ vom 16.05.2014

Kontakt

IWA
Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit e.V.
Schönfelder Straße 6a
07973 Greiz

Telefon: 0 36 61/ 7 11 01
E-Mail: info@iwa-greiz.de

 

new-facebook-like-button

So Funktioniert eine Stadt/ Gemeinde

Infoblatt Stadt-Gemeinde

Mitgliederlogin