Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit

Kommentar von Marius Koity (OTZ)

Marius Koity kommentiert: Betonung liegt auf qualifiziert
Marius Koity über den durchaus überraschenden CDU-Stadtratswahl-Programmentwurf
"Der Wahlkampf ist eröffnet", sagte der Greizer CDU-Chef Ulrich Zschegner am Mittwochabend fast schon feierlich.

Man glaubt es ihm gern, erst recht nach der Lektüre des christ¬demokratischen Programmentwurfes zur Stadtratswahl. Das Dokument, an dem noch gefeilt werden soll, liest sich stellenweise wie eine - so nicht un¬bedingt erwartbare Abrechnung - mit dem sozialdemokratischen Koalitionspartner, dessen Erfüllungsgehilfen Jürgen Frantz & Co. wohl zu oft waren.
"Wir wollen die verstärkte Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit Greizer Unter¬nehmen einfordern", sagte Ulrich Zschegner, als er die Programmstichpunkte zum Thema Wirtschaft und Umwelt vortrug. Beim Tourismus und der Kultur ist "die Schaffung der Vollzeitstelle eines qualifizierten Tourismusmanagers" eine der Forderungen, die Nadja Hoffmann verlas. Die Betonung liege auf "qualifiziert", wich sie vom Manuskript ab und hätte das
wohl noch etwas erläutert, wenn Mar¬tina Schweinsburg, auch sonst eine resolute Sitzungsleiterin, die Kommentierung nicht gestoppt hätte.
Bei diesem Programm wird wohl nicht nur die SPD, sondern gerade auch die Stadtratsopposition Augen machen, dürfte sie sich doch in manchem ihrer Kritikpunkte der letzten Jahre bestätigt fühlen. Vielleicht schickt die IWA sogar Blumen.

Kontakt

IWA
Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit e.V.
Schönfelder Straße 6a
07973 Greiz

Telefon: 0 36 61/ 7 11 01
E-Mail: info@iwa-greiz.de

 

new-facebook-like-button

So Funktioniert eine Stadt/ Gemeinde

Infoblatt Stadt-Gemeinde

Mitgliederlogin