Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit

Stadt Greiz erlässt Vereinen Rückforderungen

Gnade vor Recht für Fußball und Folk: Der Greizer Stadtrats-Ausschuss für Tourismus, Kultur und Soziales hat zwei Vereinen Rückforderungen erlassen.
Geld
Greiz.

Der Greizer Stadtrats-Ausschuss für Tourismus, Kultur und Soziales hat in seiner jüngsten Sitzung zwei ein­heimischen Vereinen mögliche Rückforderungen in Höhe von über 2000 Euro erlassen. Die erforderlichen Beschlüsse wurden einstimmig gefasst.

 

 

 

 

So kann der 1. FC Greiz 1400"Euro behalten, die er 2012 zu viel als "Zuwendung für Investitionen an der Sportstätte Am Tempelwald" erhalten hatte.

"Das Fachamt erkennt keine sachlichen Gründe, um auf eine Rückforderung zu verzichten", heißt es in der Beschlussvorlage. Allerdings sagte Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) in der Sitzung, dass der Hintergrund der damaligen Zuwendung eigentlich die "Förderung des Vereinslebens einschließlich der Kinder- und Jugendarbeit" gewesen sei. Das ließ der Ausschuss so gelten und ersparte den Fuß­ballern die Rückzahlung.

Aufatmen kann auch der Alte Papierfabrik Greiz e. V., dem der von Christian Tischner (CDU) geleitete Ausschuss ebenfalls Gnade vor Recht erwies. Der Kulturverein hätte der Stadt im Zusammenhang mit einer Zuwendung für den Schlossfolk von 2013 etwas über 670 Euro erstatten müssen. "Leider waren die Bedingungen für alle Teilnehmer durch die Ereignisse des Hochwassers sehr schwierig, trotzdem fand die Veranstaltung auf dem Oberen Schloss statt", heißt es in der Beschlussvorlage. In dieser ist auch dokumentiert, dass die Musikabende mit einem Verlust abgerechnet wurden. Die Miesen hätten sich mit der Rückforderung beinahe verdreifacht. Das wollte der Ausschuss dem Verein nicht antun und erließ ihm ohne große Diskussion genau 672,66 Euro.

Marius Koity / 27.09.14 / OTZ

Zum Originalartikel

 

Kontakt

IWA
Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit e.V.
Schönfelder Straße 6a
07973 Greiz

Telefon: 0 36 61/ 7 11 01
E-Mail: info@iwa-greiz.de

 

new-facebook-like-button

So Funktioniert eine Stadt/ Gemeinde

Infoblatt Stadt-Gemeinde

Mitgliederlogin