Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit

Verweis auf Lärmschutz ein "Vorwand"

Keine Beschwerden von Schule und Heim - Von Katja Grieser
Foto 3Greiz Mit dem Verkehrsfluss, der Unfallhäufigkeit und mit dem Lärmschutz wurde vor anderthalb Wochen die Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h auf der B 94 im Bereich Schlossbrücke von Seiten der Straßenverkehrsbehörde begründet. Abgesenkt werden sollte der Lärmpegel, so die Behörde, "insbesondere für die Bewohner der Seniorenresidenz an der Schlossbrücke sowie der Lessing-Regelschule".
Haben die sich eigentlich über Verkehrslärm beschwert?, fragten uns gleich mehrere Leser. "Nein", sagt Birgit Farr. Die Leiterin des Seniorenwohnzentrums An der Schlossbrücke erzählt vielmehr, dass sich die Bewohner bewusst für ihre Einrichtung entscheiden wegen der zentralen Lage. Sie wollen vom Leben in der Stadt etwas mitbekommen.

Jeden Tag sitzen vor dem Eingang Bewohner, die sich unterhalten und dabei Autos und Passanten beobachten. "Das ist ja bei Senioren im häuslichen Milieu auch nicht anders", so Farr. Bei geöffnetem Fenster dem Treiben auf den Straßen zuzusehen, sei eine beliebte Beschäftigung.
Dass es im direkt an der B 94 liegenden Seniorenpflegezentrum zu laut sei, habe ihr bislang noch keiner gesagt, so Birgit Farr. Bei geschlossenem Fenster ist vom Verkehrslärm nichts zu hören, selbst wenn es gekippt ist, sei es "nicht so laut".
Dieter Linke, Leiter der Lessing-Regelschule, hält den Verweis auf den Lärmschutz für seine Schule für einen "Vorwand". Er betont: "Wir hören definitiv nichts vom Lärm." Bei der Sanierung vor ein paar Jahren wurden extra Schallschutzfenster eingebaut. Eine spezielle Belüftungsanlage sorge dafür, dass die Luft in den Klassenzimmern frisch ist, ohne dass Fenster geöffnet werden müssen. Es dringe also kein Straßenverkehrslärm in das Gebäude. "Selbst wenn der Fanfarenzug im Schlossgarten probt, ist der Lärmpegel in der Schule sehr gering", gab Linke zu Protokoll.

Quelle: OTZ
Foto: Jan Popp

Kontakt

IWA
Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit e.V.
Schönfelder Straße 6a
07973 Greiz

Telefon: 0 36 61/ 7 11 01
E-Mail: info@iwa-greiz.de

 

new-facebook-like-button

So Funktioniert eine Stadt/ Gemeinde

Infoblatt Stadt-Gemeinde

Mitgliederlogin